Kategorie: Reisen

Hotel Bussi Baby Bad Wiessee

Hotel Bussi Baby Tegernsee

„Du wirst von Sternen high, ich bin da nicht so frei. Ich brauch schon Schnaps oder irgendwas.“ So lauten die ersten Zeilen im Lied „Bussi Baby“ der österreichischen Band Wanda. Diese Zeilen müssen Korbinian Kohler durch den Kopf gegangen sein, als er über einen Namen für sein neues 3* Hotel am Tegernsee nachgedacht hat. Ein Hotel, so hipster wie man es so am See vorher noch nie gesehen hat. Mutig, anders, ja schon fast skandalös. Nackte Haut, Thai statt Wirtshaus und eine Peep Show am Fuße der katholischen Kirche. Konservativ ist anders. Und das ist gut so.

Weiterlesen

BOLD Hotel München Zentrum & BOLD Hotel München Giesing

Bold Hotel München

Ich erinnere mich noch gut, als ich das erste Mal am BOLD Hotel in der Lindwurmstraße vorbeigefahren bin. Ich fahre diese Strecke oft mit dem Auto und das Hotel fiel mir sofort ins Auge. Von außen eigentlich unspektakulär, aber es war neu und neue Hotels wecken immer mein Interesse. Von diesem Tag an habe ich immer versucht im Vorbeifahren einen Blick durch die Scheiben zu erhaschen. Mal saßen dort Leute beim Frühstück, mal konnte man abends lockere Bar-Atmosphäre erahnen. Nun hatte ich die Gelegenheit gleich zwei BOLD Hotels in München zu testen…

Weiterlesen

F.re.e – Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse

Messen haben ja immer ihren eigenen Charme. Als Fachbesucher steuert man seinen Geschäftspartner an und sucht nach Neuheiten. Die sucht der „normale“ Messebesucher auch und möchte dabei noch ordentlich inspiriert werden. Bisher kannte ich Reisemessen nur als Aussteller. Auf der f.re.e, Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse, durfte ich mich für eine Bloggerkooperation voll austoben und von der Messe Bericht erstatten. Eins kann ich schon mal vorweg sagen: Ich war 4 Tage in den Messehallen unterwegs und mir war nicht eine Minute langweilig. Weiterlesen

25hours Hotel München The Royal Bavarian

25hours Hotel München The Royal Bavarian

Jetzt ist es endlich da, das neue 25hours Hotel The Royal Bavarian. München ist um eine Hotelattraktion reicher und in Sachen Design-Hotels mittlerweile sehr gut aufgestellt. Neben den Veteranen Cortiina, Louis und Flushing Meadows gesellten sich in jüngster Zeit das Beyond by Geisel, das The Lovelace, Roomers und nun auch noch die Hamburger Gruppe dazu. Seit dem ersten Gerücht habe ich mich wahnsinnig auf diese Eröffnung gefreut. Ich bin und bleibe Hotel-Süchtiger und ich durfte bereits vor dem offiziellen Opening meiner Sucht im 25hours nachgehen.

Weiterlesen

24 Stunden Paris

Paris. So viel habe ich schon gehört über diese Stadt. Traumhaft und romantisch, sagen die einen. Dreckig und überschätzt, sagen die anderen. Sie wirkte für mich bisher immer ein bisschen abgehoben und übertrieben stolz. Aber auf Vorurteile darf man sich nicht verlassen und so habe ich mich entschlossen, für den Geburtstag einer Freundin, spontan nach Paris zu fahren.

Weiterlesen

Roomers Frankfurt – Design Hotel

Dunkelheit, Leder, Zigarrenduft, nackte Frauen an der Wand… die Zielgruppe meines Hotels in Frankfurt habe ich bereits beim Betreten schnell definiert. Ich hatte nur eine Nacht Aufenthalt und wenn ich mir ein Hotel suche, dann versuche ich möglichst etwas zu finden, was nicht zwingend dem Klischee eines Businesshotels entspricht. Das ist beim Roomers Frankfurt definitiv nicht der Fall. Hier öffnet sich eine große Pforte und man kommt sich vor wie Tom Cruise in Eyes Wide Shut.

Weiterlesen

Alpinea Appartements Ischgl

Skiurlaub in Ischgl. Das hört sich ertsmal teuer an. Und ich muss sagen, ich war auch erstmal skeptisch, als mir eine Kollegin von Ihrem Urlaub dort erzählte. Als Münchner ist man ja Gott sei Dank in der komfortablen Situation, in ca. 1,5 Stunden sehr schneesichere Gegenden zu erreichen. Nach Ischgl braucht man locker 2,5 Stunden und da lohnt es sich dann doch, wenn man sich eine Unterkunft sucht.  Mein Kumpel Daniel und ich wollten ein paar Tage Snowboarden gehen, aber auch das Feiern sollte nicht zu kurz kommen. Da darf die Unterkunft nicht zu teuer werden. Denn mit Skipass, Sprit, Unterkunft, Essen und Trinken läppert sich schon so einiges zusammen. Ich erhielt den Tipp, mir doch mal das Alpinea Appartement näher anzuschauen. Appartement bedeutet natürlich auch Selbstversorgung. Aber was braucht man schon für 4 Tage? Spaghetti, Tomatensauce, Marmelade, Butter, Toast, Kaffee, Bier…that´s it 😉

Weiterlesen

Abstecher zur Bergisel-Schanze

Zu Zeiten von deutschen Skisprung-Legenden Jens Weißflog und Martin Schmitt klebte ich als Kind förmlich am Fernseher, als sie sich todesmutig bei der 4-Schanzen Tournee den Hang hinunterstürzten. Der Blick von der Schanze in Innsbruck blieb mir besonders in Erinnerung, denn der Moderator machte in der Regel den selben Witz, wie makaber es denn sei, dass die Springer beim Absprung direkten Blick auf den Friedhof von Innsbruck hätten.

Auf der Rückfahrt von Ischgl machten mein Kumpel Daniel und ich einen Abstecher nach Innsbruck. Wir wollten uns das imposante Skisprungstadion ansehen, welches bereits in den 20er Jahren entstanden ist, aber unter anderem für die olympischen Winterspiele 1964 und 1976 umgebaut wurde. 26.000 Leute finden hier Platz. Was muss das wohl für ein Gefühl sein, wenn man als Springer auf dem Absprungbalken sitzt und weiß, dass man gleich weit über 100 Meter in diesen Kessel springt? Wahnsinn!

Weiterlesen

BaseCamp Young Hostel Bonn

Jetzt im Winter kommt es wieder: Dieses Gefühl, wenn man das erste Mal im Winter aus der Gondel steigt, die Skier oder das Snowboard aus der Halterung zieht, in den Schnee stapft und dann die ersten Schwünge in den Powder zieht. Hach…herrlich, oder? Dieses Gefühl hat mir ein sehr spezieller Ort in Bonn beschert. Sogar ganz ohne Schnee.

Ich übernachte gerne an außergewöhnlichen Orten. Egal ob Baumhaus, Luxushotel oder Campingplatz. Abgesehen davon, dass ich Hotelübernachtungen jeglicher Art genieße, gefallen mir Nächte mit Erlebnisgarantie besonders gut. Bei meinem Check-Out aus dem V-Hotel (das mit dem Baumhaus) fragte ich die Mitarbeiterin, ob es denn in Bonn noch andere außergewöhnliche Hotels gäbe. Sie empfahl mir das Bonner Youth Hostel BaseCamp. Eine riesige Halle voller Wohnwägen, Züge, Busse und anderer spannender Gefährte. Eines davon ist eben eine Gondel. Da ich als passionierter Snowboarder und Wanderer schon immer ein großer Gondel-Fan bin, fiel mir die Wahl für mein Nachtquartier nicht sonderlich schwer. Ich meine, ich hätte auch in einem Zelt auf dem Dach eines Trabis schlafen können 🙂

Weiterlesen

#mucwalk – Phantomschmerz am Münchner Flughafen

Kennt Ihr das? Dieses tolle Gefühl der Vorfreude, wenn man am Flughafen die lästige Personenkontrolle hinter sich gelassen hat und dann den, von Parfumduft geschwängerten, Sicherheitsbereich betritt. Vorfreude aufbauen und dann ab in den Urlaub.

Als ich letzte Woche im Rahmen der Münchner Webwoche am #mucwalk des Franz-Josef-Strauß Flughafen teilnahm, musste ich ebenfalls durch diese Kontrolle. Eine Horde Journalisten, Flugzeugverrückter und Blogger hatten die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Mit einem Bus wurden wir zur Schleuse gebracht und während der Bus durchleuchtet wurde, mussten wir ebenfalls die übliche Prozedur durchlaufen. Nur eben, ohne danach am Gate zu landen um in den Urlaub zu fliegen. Irgendwie fehlte etwas. Eine Art Fernweh-Phantomschmerz.

Weiterlesen