Gastrobenni – Neues Jahr, neue Pläne

Vorsätze sind ja eigentlich so gar nicht mein Ding. Ich bin ein leidenschaftlicher Genießer und meine Figur halte ich durch Sport und durch (manchmal fragwürdige) Diäten in Form. Ich bin aber niemand, der sich gerne lange auf einem Erfolgserlebnis ausruht. Da kommt es dann auch schon mal vor, dass ich auf der Spa-Liege neue Pläne schmiede, anstatt mich zu entspannen (so wie jetzt). Aber wenn das Köpfchen sprudelt, dann sprudelt’s 🙂

Ich mag meinen Blog sehr gerne. Das Layout gefällt mir und in die Texte stecke ich seit jeher mein ganzes Herzblut. 2016 haben erstaunlich viele Leute vorbeigeschaut. Und doch habe ich gemerkt, dass beim Umzug von Facebook auf den Blog ein wenig Persönlichkeit liegen geblieben ist. Korrigiert mich bitte, wenn Ihr es anders seht, denn Euer Feedback ist mir sehr wichtig. Schließlich möchte ich Euch mit meinem Blog persönliche Empfehlungen für Euren nächsten Aufenthalt in einem Restaurant, Café, Bar oder Hotel geben. Das ist es, worum es mir bei Gastrobenni geht. Als ich damit anfing, gab’s noch nicht viele Blogs. Wer meinen Facebook-Feed durchscrollt, wird viele spannende Dinge entdecken. Unter anderem die Vegan-Challenge, die ich im Februar wiederholen werde. Ich freue mich sehr darauf, denn das Feedback der Veganer (und auch der Nicht-Veganer) war überwältigend. Mal sehen, was es in München so Neues an der veganen Front gibt. Der erste Test auf Facebook ist mittlerweile auch schon sage und schreibe 4 Jahre her.

vegan-challenge

Ich bin noch unschlüssig, ob ich die Kategorien auf meinem Blog so belassen werde. Vermutlich wird sich aber auch dort etwas tun. Wie sucht Ihr nach einem Restaurant? Nach Sternen? Nach Google-Ranking? Nach Anlass, wie z.B. „Abendessen mit Kollegen“ oder „Erstes Date“? Nach Essensrichtung? Auch hier gerne her mit dem Feedback. Nichts ist in Stein gemeißelt. Wichtig ist mir, dass Ihr einen Mehrwert durch meinen Blog habt und schnell und unkompliziert die richtige Location findet. Dass sich an meiner Einstellung zum Blog aber in den letzten Jahren nicht viel verändert hat, sieht man an einem Interview, welches bereits 2013 in den Anfängen des Blogs entstand. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich in das Gespräch mit dem Fotograf Hauke Seyfarth rein lese.

gastrobenni_hauke_seyfarth_fotografie

Apropos Fotograf: Zu einer guten Auswahl gehören natürlich auch gute Bilder. Derzeit teste ich jede Menge Kameramodelle und probiere mich aus. Ein neues Objektiv muss her. Oder vielleicht doch eine neue Kamera… We will see! Spätestens in Singapur im Mai brauche ich eine gute Ausrüstung 🙂

Facebook wird wohl wieder mehr in den Fokus rücken. Hätte ich ja nie gedacht, aber ich habe wieder ein bisschen mehr Gefallen daran gefunden dort zu posten. Insta-Stories machen mir (als Blogger) mehr Spaß als Snapchat. Die Follower sind nun mal schon da – Fakt! Mal schauen, was Instagram dieses Jahr noch so anstellen wird. Von mir wird’s auf jeden Fall Bilder geben, die Appetit machen. Egal ob auf Essen, Trinken oder Reisen.

gastrobenni_profil

Habe ich mich jetzt tatsächlich zum Jahresbeginn hinterfragt? Sieht so aus. Hhhmm…wird Zeit für den Gang in die Sauna. Ach so…geht ja hier um Empfehlungen: der Spa-Bereich im Bachmair Weissach ist richtig klasse und wird demnächst auch noch stark erweitert. Unter anderem mit Chill Out Flächen über dem Bach, der durch die Anlage fließt. Ihr könnt Euch darauf verlassen, dass ich einer der Ersten bin, der darauf liegen wird. Und vielleicht schmiede ich dort dann ja meine Pläne für 2018.

1 Kommentar

  1. Hey!
    Wenn ich nach Essen suche, dann meistens worauf ich gerade Lust habe, also: Asiatisch, Italienisch etc. oder ich will nur in meinem Viertel bleiben und such dann was es hier so gibt. Vielleicht kannst du ja so eine Münchenkarte einbinden?

    Lg Katharina
    http://www.photopraline.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

%d Bloggern gefällt das: