Schlagwort: Frühstück

Dominique – Café, Boulangerie und Patisserie

Frühstücken in München – Das ist häufig eine sehr leidvolle Erfahrung, wenn man vor überfüllten Lokalen steht und doch eigentlich nur Bock auf einen guten Cappuccino und Rührei hat. Mir geht´s auch ab und zu so. Und dann sitze ich heute mit Katharina von Photopraline und Julia von living4taste, Samstagmorgen zur besten Frühstückszeit, in einem wunderschönen Café in der Brienner Straße und wir sind quasi die einzigen Gäste. Ein komisches Gefühl, denn das Dominique ist eine super Frühstücks-Location.

Weiterlesen

Brunch im La Bohème

Das Beste am La Bohème Brunch gleich mal vorneweg: die Lage! Wer kennt das nicht? Man sitzt beim Brunchen mit Freunden in einem völlig überfüllten Innenstadt-Café und alle drei Minuten geht die Tür auf und eine Gruppe von Langschläfern fragt: „Habt Ihr noch einen Tisch für 5 Personen?“ Im La Bohème in Schwabing ist man weit genug entfernt von der lästigen Laufkundschaft, aber nah genug dran, um es gut mit dem Nahverkehr zu erreichen. Die Tram 23 hält quasi direkt vorm Haus. Ein dicker Pluspunkt und für mich zudem ein Grund mein positives Erlebnis mit Euch zu teilen. Weiterlesen

Frühstücken in der Fraunhoferstraße

Wer gerne die Qual der Wahl beim Frühstück hat, ist in der Fraunhofer genau richtig. Die Straße liegt im Bermuda Dreieck zwischen Isar, Gärtnerplatz und Glockenbachviertel. Also der ideale Ausgangspunkt für verschiedenste Freizeitaktivitäten. Ich lasse mich meist sonntags ein wenig von der Stimmung inspirieren und bleibe in einem der vielen Cafés hängen. Manchmal wird’s auch nur ein Coffee to go.

Weiterlesen

Bapas – Bayrische Tapas

Ich mag mutige Menschen. Sie inspirieren mich. Niki und Oli sind so mutige Typen. Die beiden Münchner Jungs haben ein Restaurant auf der Leopoldstraße innerhalb von einer Woche auf links gedreht und sind mit neuem Konzept durchgestartet: Bayrische Tapas, gepaart mit Drinks lokaler Hersteller. Quasi Münchens erste bayrische Tapas-Bar. Wirtshaus-Klassiker neu interpretiert und in kleinen Portionen bestellbar. Sauber Burschen!

Weiterlesen

FORUM

Ich lebe mittlerweile seit knapp 11 Jahren in der Nähe vom Gärtnerplatz. Ich gehe oft zu Fuß von der Innenstadt nach Hause und habe das Restaurant Forum schon unzählige Mal passiert. Es lag so nahe einfach mal hineinzugehen und doch habe ich es nie gemacht. Von außen wirkt das Forum nicht sonderlich attraktiv. Die Terrasse ist im Sommer aber richtig schön gelegen und bleibt lange von der Sonne verwöhnt.

Kürzlich habe ich dann eine Einladung für ein Dreierlei vom Tatar plus ein Glas Bier oder Wein erhalten. Ich habe mich sehr darüber gefreut, denn nun hatte ich endlich einen Grund, das Restaurant bewusst aufzusuchen. Als ich auf meine Begleitung wartete, nutzte ich die Gelegenheit, um die Speisekarte zu studieren. Ich war überrascht: Schnitzel, Club-Sandwich, Fleischpflanzerl, Ceasar Salad, Kaiserschmarrn. Fast ausschließlich Klassiker die jeder kennt. Ich sehe das absolut positiv, denn das macht das Forum zu einem unkomplizierten Lokal „um die Ecke“ wo die Auswahl nicht zu groß ist und kein gewagtes Konzept den Gast zum Grübeln zwingt. Hier geht man gerne hin. Egal ob mit spontanem Besuch zum Dinner oder mit den Mädels zum Sonntagsfrühstück. Vermutlich einer der Gründe, warum sich das Restaurant schon 25 Jahre hält.

Weiterlesen

Boulangerie Dompierre

Eine gute Empfehlung – das ist es, was mich antreibt. Seit ich vor 3 Jahren angefangen habe, auf Facebook meine Erlebnisse mit Euch zu teilen, ist es das, was mich jeden Tag motiviert. Manchmal suche ich bewusst nach einem guten Lokal oder Hotel, manchmal stoße ich auch durch Zufall oder Empfehlung darauf. Wie im Falle der Boulangerie Dompierre in der Schellingstraße.

Das kleine Café in der Maxvorstadt ist eines von Vieren in München. Die weiteren Filialen befinden sich in der Türkenstraße, im Glockenbachviertel, sowie in der Schwabinger Tengstraße. In die winzige Filiale in der Schelling habe ich mich gleich verliebt, denn ich mag so kleine „hidden places“, die nicht vollkommen überlaufen sind und trotzdem einen tollen Charme versprühen. Wenn ich richtig gezählt habe, gibt es 4 Stühle (sorry…Höckerchen) und eine Bank. Man sitzt leicht erhöht über der Straße und hat durch die große Fensterfront einen direkten Blick auf das Treiben der Straße. Die Sitzplätze sind aber eigentlich auch nur eine Ergänzung zum normalen Bäckerei-Betrieb.

Weiterlesen